Link Menü  NO!art NEWS + KÜNSTLER + ÜBER UNS + MANIPULATION + MAIL Link Übersicht  GALERIE MIT ALLEN KÜNSTLERN
NO!art | Boris Lurie homepage DE | EN
Memo suche im NO!art-Archiv
M E M O
AUSSTELLUNGEN
BIOGRAFIE
FILMOGRAFIE
FILMVORFÜHRUNGEN
GESCHRIEBIGTES
INTERVIEWS
PUBLIKATIONEN
REZENSIONEN
STUDIO
WERKE
† NACHRUFE

N O ! a r t  ist
die strategische
Kreuzung,
auf der sich
künstlerische
Produktion und
gesellschaftlich
kulturelle Aktionen
begegnen.

LURIES TESTAMENT
MANIPULATION
mail





Geboren am 18. Juli 1924 in Leningrad (Sowjetunion). 1925 zogen seine Eltern mit ihm nach Riga (Lettland). Dort lernte er an einer deutschsprachigen Schule seine baltische Ausdrucksweise. Nach der Besetzung seiner Heimat war er von 1941 bis 1945 interniert in den KZs Riga, Lenta, Stutthof und Buchenwald. Nach der Befreiung durch die Amerikaner 1946 Emigration in die Vereinigten Staaten. 1954-55 Aufenthalt in Paris. Begründete 1959 zusammen mit Sam Goodman und Stanley Fisher die NO!art-Bewegung in der 10. Straße in New York (March Group & Gallery). Seit 1978 arbeitete Boris Lurie zusammen mit Dietmar Kirves, um die NO!art-Bewegung fortzusetzen. Gemeinsam realisierten sie die erste NO!art-Anthologie 1988 und das NO!art in Buchenwald-Buch sowie mehrere Ausstellungen. | Boris Lurie starb am 7. Januar 2008 in New York. WIKIPEDIA
 

Von 2009 an - also nach dem Tode von Boris Lurie - wurde die Ausstellungsstrategie
bestimmt von Gertrude Stein mit ihrer gegründeten Boris Lurie Art Foundation [BLAF],
die vollkommen den ursprünglichen Ideen und  LETZTEM WILLEN von Boris Lurie
und seiner  STÜTZPUNKT FOUNDATION widerspricht. | siehe  MANIPULATION

 
2017BORIS LURIE: ANTI-POP | Neues Museum, Nürnberg
LIFE AFTER DEATH | Westwood Gallery, New York
INVENTING DOWNTOWN | Grey Art Gallery, New York
2016BORIS LURIE: ADIEU AMERIQUE | camera, Torino (Italy)
BORIS LURIE NO | The Janco Dada museum, Ein Hod (Israel)
NO COMPROMISES | Jewish Museum, Berlin
DIE KUNST DES BORIS LURIE | Videodokumentation von Rudij Bergmann
2015BORIS LURIE | Galerie Odile Ouizman, Paris
UNORTHODOX | Jewish Museum, New York
2014BORIS LURIE: KZ ‒ KAMPF ‒ KUNST | NS-Dokumentationszentrum, Köln
AUF DEN SPUREN EINES AUSSENSEITERS | Rezension von Rudij Bergmann, Stuttgart
BORIS LURIE RETROSPEKTIVE | Museum Wolf Vostell, Malpartida/Spanien
PIN-UP-GIRLS IM LAGER | Rezension von Rudij Bergmann, Berlin
2013THE THREE PROPHETS | The Box, Los Angeles
BORIS LURIE THE 1940s | Studio House, New York
ART AGAINST ART: YESTERDAY AND TODAY | Zverev's Center, Moscow
BORIS LURIE THE 1924-2008 | (e)merge, Washington,DC
2012NO!art OF THE 60s - BORIS LURIE (1924-2008) | Kennedy Center, Florence
BORIS LURIE NO! | David David Gallery, Philadelphia
BORIS LURIE ART REFERENCE ROOM | Tel Aviv Museum of Art
BORIS LURIE: NO!art | Westwood Gallery, Art Southampton
BORIS LURIE: NO!art | Westwood Gallery, Art Miami
2011THE ART OF BORIS LURIE | Chelsea Art Museum, New York
BORIS LURIE: NO!art | Westwood Gallery, Art Miami
BORISLURIE: NO!art | Westwood Gallery, Art Hamptons
ONE-on-ONE | Dialog zwischen Boris Lurie und Estera Milman, New York 2000
BORIS LURIE: NO!art | Pierre Menard Gallery, Cambridge, MA
2010BORIS LURIE: NO!art | Westwood Gallery, New York
NO!art DOMAIN-VERSTOSS | Gertrude Stein-Abmahnung, New York
SAYING YES TO NO! | Review by Douglas Century, Art news, New York
2009ZEIGEN | Dietmar im Gespräch mit Boris, Temporäre Kunsthalle Berlin | hear me

NO!art-INVOLVIERTE KÜNSTLER: ARMENTO + ARONOVICI + BAJ + BARATELLA + BROWN + BRUNET + BRUNO + BRUS + CHORBADZHIEV + D'ARCANGELO + DE RUVO + DAYEN + EHM-MARKS + ERRO + FABRICIUS + FISHER + GATEWOOD + GEORGES + GERZ + GILLESPIE + GILMAN + GOLDMAN + GOLUB + GOODMAN + HALLMANN + HJULER + KAPROW + KIRVES + KUSAMA + KUZMINSKY + LEBEL + LEVITT + LONG + LURIE + MASTRANGELO + MEAD + MESECK + PATTERSON + PICARD + PINCHEVSKY + RAMSAUER + RANCILLAC + ROUSSEL + SALMON + SCHEIBNER + STAHLBERG + STUART + TAMBELLINI + TOBOCMAN + TOCHE + TSUCHIYA + VOSTELL + WALL + WOLF + WOYTASIK + ZOWNIR

© http://borislurie.no-art.info/_intro-de.html