NO!art + Über uns + Navi + Manipulation + Mail + Reload INDEX
Boris Lurie <<<  >>>
Boris Lurie Ausstellung suchen

ZUR TEKTONIK DER GESCHICHTE
[ON THE TECTONICS OF HISTORY]
Eine Wandinstallation mit Reprints von Arbeiten von David Adam, Pat Binder,
Klaus vom Bruch, Lutz Dammbeck, Jochen Gerz, Hans Haacke, Rafal Jakubowicz,
Klub Zwei, Grzegorz Klaman, Zdena Kolečková, Anna Konik, Anna Kowalska,
Martin Krenn, Monument für die Niederlage, Susanne Kriemann,
Robert Kuśmirowski, Pia Lanzinger, Boris Lurie, Gustav Metzger,
Lisl Ponger, Rafani, Anja Salomonowitz, Naomi Tereza Salmon,
Joachim Seinfeld, Esther Shalev-Gerz, Tim Sharp,
Michaela Thelenová, Maciej Toporowicz,
Arye Wachsmuth, Peter Weibel, Artur Żmijewski.
INTERNATIONAL STUDIO & CURATORIAL PROGRAM (ISCP)

1040 Metropolitan Avenue | Brooklyn, New York 11211
May 28 - June 28, 2009 | iscp.org
Ansichten +++ Presse-Information +++ Luries Beitrag
 

gallery view
Ausstellungsansicht

return to topreturn to topreturn to top

Presse-Information:

ZUR TEKTONIK DER GESCHICHTE
Kuratiert von Andrea Domesle und Martin Krenn
Eröffnung: Dienstag 28. Mai 2009, 18 - 21 Uhr
Öffnungszeiten: Samstag — Sonntag, 14 - 18 Uhr

Eine Wandinstallation mit Reprints von Arbeiten von: David Adam, Pat Binder, Klaus vom Bruch, Lutz Dammbeck, Jochen Gerz, Hans Haacke, Rafal Jakubowicz, Klub Zwei, Grzegorz Klaman, Zdena Kolečková, Anna Konik, Anna Kowalska, Martin Krenn, Monument für die Niederlage, Susanne Kriemann, Robert Kuśmirowski, Pia Lanzinger, Boris Lurie, Gustav Metzger, Lisl Ponger, Rafani, Anja Salomonowitz, Naomi Tereza Salmon, Joachim Seinfeld, Esther Shalev-Gerz, Tim Sharp, Michaela Thelenová, Maciej Toporowicz, Arye Wachsmuth, Peter Weibel, Artur Żmijewski.

Wie und wo kann der Einfluss von Geschichte erfahrbar gemacht werden? Welche Intentionen oder politischen Ziele liegen den Bildern zugrunde, die unsere Interpretation der Vergangenheit etablieren?

On the Tectonics of History legt die historischen Spuren der NS-Zeit in den 1930er und 1940er Jahren frei. Die Schau untersucht die Art und Weise, wie Bilder unser Verständnis dieses Regimes bis heute prägen, und reflektiert anschließend, wie die heutige Gesellschaft mit dieser Zeit umgeht.

On the Tectonics of History präsentiert zeitgenössische Kunstwerke aus den Bereichen Fotografie, Film und Video. Oftmals zwischen konzeptioneller und faktischer Darstellung oszillierend, ermöglichen die Arbeiten eine Sinnproduktion und damit die Formulierung von Geschichtsbildern, die in unserer Gesellschaft noch nicht konsistent sind. Laut Aleida und Jan Assmann, Professoren für Archäologie, fungieren dokumentarische Fotografie und Film als Bildspeicher für unser kollektives Gedächtnis. Die technologischen Errungenschaften haben seit den 1930er Jahren eine viel breitere Nutzung dieser beiden Medien ermöglicht und eine stetig steigende Verbreitung erlaubt.

On the Tectonics of History ist eine Wanderausstellung, die ihre letzte Station im ISCP macht. Die Ausstellung versammelt eine Auswahl aus den vier Wanderstationen der Schau, die das Kuratorenteam Domesle/Krenn ausgewählt hat. Dem Format des ISCP folgend - einem Residenzprogramm für Künstler und Kuratoren - reflektiert die finale Präsentation in der ISCP Galerie das kuratorische Konzept von On the Tectonics of History und soll als Abschluss und Reflexion der Tourneeerfahrung verstanden werden. Reproduktionen von Kunstwerken, die während der Ausstellungstournee gezeigt wurden, werden gedruckten Arbeiten von Boris Lurie, einem der Begründer der NO!art-Bewegung in den 1960er Jahren in New York, gegenübergestellt. Zusätzlich präsentiert die Ausstellung ein Archiv mit der gesamten Sammlung von Videoarbeiten, die in allen Phasen der Ausstellung gezeigt wurden.

Stationen der Tectonics of History:

24. November 2005 — 15. Januar 2006: Forum Stadtpark Graz, Austria;

1. November 2006 — 15. Dezember 2006: Faculty of Art and Design of Jan Evangelista Purkyně University and Emil Filla Gallery in Ústí nad Labem, Tschechische Republik;

17. März 2007 — 29. April 2007: WYSPA Institute of Art/WYSPA Progress Foundation, Danzig, Polen;

19. September 2008 — 25. Oktober 2008: Motorenhalle — Projektzentrum für zeitgenössische Kunst, Dresden

International Studio & Curatorial Program (ISCP)
1040 Metropolitan Avenue | Brooklyn, NY 11211
T: (718) 387 2900 | F: (718) 387 2966
info@iscp-nyc.org | www.iscp-nyc.org
Direction: Grand St stop on the L train.

Für weitere Informationen:
Andrea Domesle | a_domesle@aon.at
Martin Krenn | mail@martinkrenn.net www.martinkrenn.net/tectonic
Sandrine Canac | scanac@iscp-nyc.org

return to topreturn to topreturn to top

Reproduktionen von Boris Luries Arbeiten in der Ausstellung

BORIS LURIE: NO!art logo
BORIS LURIE: NO!art logo

BORIS LURIE: NO WITH PIN-UPS, 1962
BORIS LURIE: NO, 1962, mixed media on wood, 46 x 24,5"

BORIS LURIE: NO!poster, 1971
BORIS LURIE: NO!poster, 1971, mixed media on lithograph, 28,5 x 22"

BORIS LURIE: UNTITLED, 1956
BORIS LURIE: UNTITLED, 1956, collage on paper, 15 x 14"

BORIS LURIE: UNTITLED, circa 1960
BORIS LURIE: UNTITLED, circa 1960, 18 x 15"

BORIS LURIE: BLEED, 1972
BORIS LURIE: BLEED, 1972, collage, mixed media on paper, 16,75 x 12"

zum Seitenanfang  
line
© https://borislurie.no-art.info/ausstellungen/2009_nyc_iscp-tektonik-geschichte.html